Newsletter




 HERBERT MASUCH

 

     wurde 1929 in Ostpreußen geboren. Nach den Zusammenbruch des Dritten Reich erlebte er eine bewusste Umkehr zu Jesus Christus. Von  1954 bis 1958 studierte er am Theologischen Seminar St. Chrischona in der Schweiz. Es folgte ein mehrjähriger Dienst in der Essener Stadtmission. 1963 wechselte er als Evangelist in die Deutsche Zeltmission. Etwa dreißig Jahre lang war Masuch im In- und Ausland als Rufer zu Gott unterwegs. Auch durch die Mitarbeit beim Evangeliums-Rundfunk, die Veröffentlichung mehrerer Bücher und als Liedautor war er bemüht, die Frohe Nachricht von Jesus, dem Retter der Welt, zu bezeugen.


Seit 1964 sind Masuch’s glücklich verheiratet und haben drei Kinder. Ehefrau Gretel war mit ihrem Mann viele Jahre missionarisch unterwegs. Heute wendet sich der ehemalige Evangelist überwiegend an Christen. Er bietet Hilfen an, die befreiende Botschaft „Christus in euch“ erstmals oder neu zu entdecken und zu verwirklichen. Diesem Anliegen dient auch seine dreibändige Buchreihe  Lebensreformation (1994), die zugleich eine geschichtliche Analyse des jahrzehntelangen charismatischen Konfliktesherdes bietet. 

 

Lebensrückblick als Interview  (PDF herunterladen hier klicken)  


Foto: Gretel und Herbert Masuch um 1970

 


Herbert Masuch

Heiße Eisen

          Aktuelles Thema:
Werte-Werbegraphik

 W e i t e r e  T h e m e n


 

 

 

 

Heiße Eisen
 

gibt es nicht nur in einer Schmiede. „Heiß“ bzw. hoch her geht es zuweilen auch beim Disput unter Christen. Es gibt unterschiedliche, ja konträre Sichtweisen bei oft zentralen biblischen Themen. Und es wäre falsch, sie deswegen zu meiden oder gar zu verdrängen. 
Im Forum "Heiße Eisen" wollen wir daher auch unpopuläre Fragen offen ansprechen.

In dieser Rubrik werden Beiträge zu kontroversen Standpunkten unter evangelikalen Christen behandelt.  Da andere Sichtweisen oft hilfreich sind, sollen schreibwillige Leser Gelegenheit zu persönlicher Stellungsnahme erhalten. Erwünscht ist dies möglichst nach biblisch neutralen Aspekten. So weit es im Geist sachlicher Liebe geschieht, werden die „Leserbriefe“ bis jeweils zum neuen „Heißen Eisen“ im Internet für alle zugänglich sein.

Melden Sie sich zu Wort, wenn Sie Ihren Standpunkt biblisch begründen können. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag und werden ihn, falls er hilfreich ist, im Reaktionsteil bringen. 
Shalom  

Zur Themenliste
aller Heiße Eisen-Themen